ZEWO Certified
DE | EN | Sign in

NEW GRAPE - Tafeltrauben für Eritrea

Hintergrund:

Schon während der italienischen Kolonialzeit wurden in Eritrea Trauben angebaut. Während des entbehrungsreichen Unabhängigkeits-Krieges (1961 – 91) war keine Zeit und kein Raum, die vitamin- und nährstoffreichen Früchte zu kultivieren. Aber schon bald nach der Unabhängigkeit bat der hoffnungsvolle junge Staat einen Schweizer Experten ins Land, um wieder Rebberge anzulegen. Dem Experten, der in den goldenen Jahren Eritreas (1991 – 98) ein Rebbau-Projekt sondierte, blieb keine Zeit das Projekt zu realisieren – der Grenzkrieg 1998 unterbrach jäh die Pläne.
Der Schweizer Weinbau-Experte ETH, der vor rund zwanzig Jahren Eritrea besucht hat, war ADRIANO KAUFMANN. Nach seiner Pensionierung als Bio-Winzer in der Schweiz hat ADRIANO KAUFMANN die Initiative ergriffen, den professionellen Weinbau in Eritrea wieder aufleben zu lassen. In enger Zusammenarbeit mit dem National Agricultural Research Institute NARI in Halhale (zwischen Asmara und Mendefera gelegen) erfolgt ein Anbauversuch mit verschiedenen pilzresistenten Tafeltraubensorten. Die Versuchspflanzung soll Aufschluss geben über die Standorteignung der Reben, über Ertragssicherheit, Krankheitsresistenz und Trockenheitstoleranz. Im Projekt integriert ist die praktische Ausbildung für junge eritreische Fachleute im Bereich Agronomie. Ziel ist es, ein Kompetenzzentrum für Rebbau in Eritrea aufzubauen. Das gewonnenen Wissen soll so allen Bauern und landwirtschaftlichen Betrieben zur Verfügung stehen, die mit dem Anbau von Tafeltrauben ein neues Standbein zur Existenzsicherung aufbauen möchten.

Das Rebbau-Projekt ist ein eigenständiges Projekt von ADRIANO KAUFMANN unter dem Patronat von SUKE.

Aktivitäten:

ADRIANO KAUFMANN hat in Frühjahr 2016 Eritrea bereist, Kontakte mit Landwirtschafts-Experten vor Ort geknüpft und mögliche Pflanzorte besichtigt. In Zusammenarbeit mit einem deutschen Experten für tropischen Weinbau wurden das geeignete „Erziehungssystem für die Reben“ und eine Auswahl von Versuchspflanzen bestimmt. Das Material für das Erstellen des Erziehungssystems ist im April 2017 per Schiff in Massawa angekommen und liegt mittlerweile im NARI (National Agricultural Research Institute) bereit. Im Juli 2017 hat
ADRIANO KAUFMANN das Einrichten des „Erziehungssystems für die Reben“ in Halhale angeleitet. Die eigens für die Bedingungen in Halale vermehrten Pflanzensetzlinge werden im Dezember 2017 gepflanzt.

Beitrag an das Projekt:

im Jahr 2016: SFR 7300.-                                                                                                                                                                                           Bitte vermerken Sie für dieses Projekt "NEW GRAPE" auf dem Zahlschein.