ZEWO Certified
DE | EN | Sign in

Kleinkreditprogramme

Hintergrund:

Kleinkredite sind in der Entwicklungszusammenarbeit eine bewährte Form von Armutsbekämpfung und Einkommensförderung. Kreditnehmer erhalten dabei eine Grundausbildung in Geschäftsführung und ein kleines Startkapital. Wer erfolgreich wirtschaftet und den Kredit in angemessener Frist zurückbezahlt, kann eine größere Summe entlehnen und so seine Geschäftsidee weiter ausbauen.

SUKE hat 2008 den Start eines Kleinkreditprogrammes für 300 Kreditnehmern und Kreditnehmerinnen finanziert. Realisiert wurde das Programm von der Vereinigung zur Unterstützung der Kriegsversehrten (ENWDVA). Das Ziel der ENWDVA ist es, kriegsversehrten Frauen und Männern eine existenzsichernde Arbeit zu verschaffen – und damit die Gründung/den Erhalt einer Familie zu ermöglichen.
Vergeben wurden Kleinkredite in der Landwirtschaft und im Kleinhandel. Viele Kreditnehmer waren sehr erfolgreich und die Rückzahlungsquote sehr gut (2010 lag sie bei 90 %), weshalb SUKE eine Ausweitung des erfolgreichen Programmes finanzierte.

Seit 2014 unterstützt SUKE auch das Kleinkreditprogramm der Gewerkschaft (NCEW) in der Projektregion Tokombia. Kreditnehmerinnen sind hier ausschließlich Frauen, welche die Last der Erwerbsarbeit für ihre Familie alleine tragen – z.B. wenn der Mann krank ist.

Konkret unterstützt wurden von SUKE bisher Kredite für die Landwirtschaft – Saatgut, Wasserpumpen, Geflügelzucht; für den Kleinhandel und das Kleingewerbe – z.B. eine Nähmaschine für einen Schneider oder Teeverkauf auf dem Wochenmarkt.

Aktivitäten:

Den Erlös aus dem Verkauf der Schweizer Recycling-Velos – siehe dazu Veloprojekt – investieren unsere Projektpartner, die Kriegsversehrtenvereinigung (ENWDVA) und die Gewerkschaft (NCEW), in ihre Kleinkreditprogramme.

Beitrag von SUKE:

SUKE finanzierte 2016 den Ankauf und den Transport von 2000 Schweizer Recyclingvelos für das Veloprojekt.

Aktuellster Bericht Eritrea Info 80 S. 3 und 6

Bericht Eritrea Info 78 S. 7